Willkommen bei Velonista!

  Handverlesenes für Deinen Fahrrad-Lifestyle

  Dein neuer Lieblingsshop

Über uns

Schatten eines Fahrrads auf einem Weg von Wiese gesäumt

Willkommen bei VELONISTA! Für Schönes auf zwei Rädern

Mein Anspruch ist es, die besten Produkte rund um lässiges, entspanntes und gutaussehendes Fahrradfahren in einem Shop zu versammeln. VELONISTA ist für alle, die gerne Rad fahren und dabei smarten und schönen Zubehör suchen.

Wer macht diesen VELONISTA Shop – und vor allem: warum?

Ich bin Roxy, gebürtige Berlinerin, und jetzt schon eine ganze Weile in München lebend. Als echtes Stadtkind ist das Fahrrad für mich schon immer das beste Fortbewegungsmittel in der Großstadt – eine echte Überzeugungsstramplerin auf zwei Rädern sozusagen.
Nachdem ich schon so lange direkt vor den Alpen wohnte, ereilte auch mich eines Tages der Ruf nach … einer Alpenüberquerung auf dem Fahrrad. Crazy? Naja, hier im Süden ziemlich Mainstream. Und so begann mit dieser Tour abseits geteerter Straßen auch die spannende VELONISTA Reise. Ohne dass ich es damals schon wusste …

Aller Anfang war eine Alpenüberquerung – von München nach Meran auf dem Fahrrad

Nun bin ich alles andere als eine Radlerin à la Tour-de-France. Ich liebe es einfach nur, mit dem Fahrrad unterwegs zu sein. Vergleichsweise gemütlich erträumte ich mir daher auch meine Reise über die Alpen bis nach Meran. Da ich möglichst autark unterwegs sein wollte, brauchte ich natürlich allerlei Ausrüstung. Damals hätte ich nicht gedacht, dass die Suche nach Helm, passender Kleidung und Gadgets sich für mich als die erste steinige Etappe meiner Reise herausstellen sollte. Ich wollte auf keinen Fall wie ein Pseudo-Performance-Biker aussehen. Für mich ging es einfach um ein Vergnügen und das Wagnis „kann ich das wirklich machen?“, nicht um eine Höchstleistung.

Zwei Räder und die passende Ausrüstung – eine Geschichte in vielen Akten

Da ich mich mindestens 8 Stunden am Tag im Sattel befinden wollte, suchte ich eine Radler*innenklamotte, die dafür geeignet war – ohne auszusehen wie der geölte Blitz. Natürlich brauchte es auch einen Helm. Aber warum sollte ich den nicht auch noch gerne nach meiner Tour in der City tragen wollen – ohne auszusehen, als käme ich direkt von einer Downhill-Strecke?

Und da ich unterwegs mein Handy am Nabendynamo aufladen wollte – was für eine crazy Idee – brauchte ich dafür eine Ladestation. Nach vielem Suchen und einigen Online-Recherchen hielt ich dann ein windig aussehendes Gerät in den Händen, das – jawoll – nicht wirklich lange brauchbar war.

Mein weißer Helm war das dezenteste Modell, das ich ausfindig machen konnte. Den habe ich dann wirklich nur aus reiner Vernunft und wenig modischer Überzeugung gekauft (und danach bald gegen ein schöneres Modell für e-Bikes ausgetauscht). Und die Klamotten … seht selbst. So stieg ich damals aufs Rad, um mit Radwanderfernkarte und einer Menge Nüsse im Gepäck loszuradeln:

Velonista Gründerin Roxy mit ihrem voll bepackten Fahrrad

Vom Höhepunkt der Alpen zum Wendepunkt im Leben – die Geburtsstunde von VELONISTA

So habe ich dann die Alpen überquert. Außer schöner Erinnerungen an diese Zeit spukte seitdem die Idee für VELONISTA in meinem Kopf herum: einen Shop mit funktionalem und zugleich stylischen Fahrradzubehör für Radfahrer*innen wie mich.

Seit vielen Jahren selbstständig im Marketing, wollte ich schon lange etwas „Eigenes“ auf die Beine stellen. Meine eigene Idee vermarkten. Aber wie so oft braucht es Zeit oder Ereignisse, bis aus Ideen Taten werden. 2020 sollte es dann endlich so weit sein: Die Corona-Krise hat mich herausgefordert. Plötzlich hatte ich sehr viel Zeit – zumindest für ein paar Wochen – und der Elan bahnte sich seinen Weg.

Viele weitere Ideen für die perfekten Gadgets und stilvolle Accessoires rund um das Thema Fahrrad schlummern auch schon in meiner Schublade … ich halte Euch auf dem Laufendem, wann ich sie zum Leben erwecke und die Eigenproduktion los geht.

Viel Spaß beim Shoppen auf VELONISTA,

Roxy
Radelnde Gründerin

Zuletzt angesehen